Suche



Schweiberer Leonhard

Mediziner, Hochschullehrer
* 6. November 1930 in Degerndorf am Inn/ Oberbayern
 16. August 2017 in München




verh. mit Helgard Abel 

Kinder: 1.) Birgit (* 1961), 2.) Thomas (* 1965), 3.) N.N. 
 

  • Studium der Medizin an der Universität München
  • 1951-1955 Mitglied der deutschen Alpin-Ski-Nationalmannschaft
  • 1956 Promotion zum Dr. med. in München
  • 1957-1960 Weiterbildungen im Bereich der Pathologie (u.a.) in München
  • 1960 Wechsel an die Universität des Saarlandes und Tätigkeit an den Chirurgischen Kliniken des Universitätsklinikums des Saarlandes in Homburg (UKS)
  • 1968 Habilitation in Saarbrücken, Schüler Heinrich Lüdekes
  • 1972 Ernennung zum Professor für Chirurgie mit Bestellung zum (geschäftsführenden) Direktor der neu gegründeten Abteilung (Klinik) für Unfallchirurgie am Universitätsklinikum des Saarlandes
  • 1981 Ruf als Ordinarius für Chirurgie und Direktor der Chirurgischen Klinik und Poliklinik Innenstadt der Universität München
  • 1981 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
  • 1993 Mitinitiator des Arbeitskreises Notfallmedizin und Rettungswesen
  • 1996 Verleihung der Ernst-von-Bergmann-Plakette der Bundesärztekammer
  • 1999 Emeritierung

Lit.: Christoph Weißer (Hg.), Chirurgenlexikon. 2000 Persönlichkeiten aus der Geschichte der Chirurgie, Berlin/Heidelberg 2019, S. 297
Bkl



Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de