Suche



Mann Heinrich

Bauunternehmer, Vizepräsident des Saarländischen Landtags
* 27. September 1927 in Jakobsweiler/ Donnersbergkreis
† 14. Januar 2020
bestattet am 23. Januar 2020 auf dem Friedhof in Ludweiler/ Warndt




verh. 1950 mit Renate Küster 

Kinder: 1.) Carmen, 2.) Esther 
  

  • Besuch eines Gymnasiums und einer Wirtschaftsfachschule
  • Lehre mit Meisterprüfung (1953) im Bauhandwerk
  • 1952 Eintritt in die (noch illegale) DPS
  • Übernahme zahlreicher Parteiämter der FDP/DPS auf Kreis- und Ortsebene (Ludweiler)
  • 1952 Gründung der heutigen Heinrich Mann GmbH in Völklingen mit Spezialisierung auf Hochtiefbau
  • 1964 Mitglied im Gemeinderat Ludweiler (bis 1969)
  • 1968 Mitglied des Kreistages Saarbrücken (bis 1974)
  • 1974 Mitglied im Stadtrat Saarbrücken (bis 1978)
  • 4. Mai 1975 Wahl in den Saarländischen Landtag (bis 28. Januar 1990); Mitglied der FDP-Fraktion 
  • 18. Juli 1975 Vizepräsident des Saarländischen Landtags (bis 1990)
  • 1977-1985 Stellv. Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion
  • 28. Juni 1978 Mitglied im Rotary Club Völklingen (bis 27. August 2014)
  • Mitglied im Ausschuss für Grubensicherheit, u.a. Verantwortlicher im Untersuchungsausschuss „Grubenunglück Warndt“ (1980)
  • Oktober 1980 Gründungsmitglied im Club der Förderer des SV Röchling Völklingen
  • 1982-1985 Vorsitzender des Ausschusses für Verfassungs- und Rechtsfragen
  • Verleihung des Bundesverdienstkreuzes
  • 7. Januar 1991 Verleihung des Saarländischen Verdienstordens
  • Oktober 1997 Feierstunde im Alten Rathaus der Stadt Völklingen zum 70. Geburtstag
  • 2008 Ernennung zum Ehrenkreisvorsitzenden des FDP-Kreisverbandes Saarbrücken-Land 

Lit.: Art. Schon „illegal“ war er Liberaler. Heinrich Mann, saarländischer Landespolitiker, wird 70, in: Saarbrücker Zeitung, Lokalausgabe Völklingen, 10.10.1997
Bkl
Stadtarchiv Völklingen. Best. C 5 Rotary Club Völklingen Nr. 26



Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de